Wie kam ich zur Aromatherapie?

Aufgewachsen im ländlichen Niederösterreich zog es mich nach Absolvierung meines Wirtschaftsstudiums nach Wien. Viele Jahre habe ich mich hier meiner Karriere im Rechnungswesen und Finanzbereich gewidmet. Diese Tätigkeit hat mir immer Spaß gemacht, doch eines Tages war es nicht mehr die Erfüllung meiner Träume. Also begann ich nach einer Aufgabe zu suchen, in der ich mich selbstverwirklichen kann und für die ich leidenschaftlich brenne.

Ich hatte das Glück in einer Familie aufzuwachsen, in der komplementäre Behandlungsmethoden einen hohen Stellenwert darstellt. Dadurch lernte ich bereits während meiner Kindheit, dass es für Beschwerden und Krankheiten auch andere Möglichkeiten gibt – ganzheitliche Behandlungsmethoden. Aufgrund der guten Erfolge, konnten wir in meiner Familie meist auf Medikamente verzichten.

Per Zufall wurde ich auf das Thema ätherische Öle und deren großes Wirkungsspektrum aufmerksam. Ich wollte mehr darüber erfahren und bin durch meine Recherche auf eine Ausbildung zur zertifizierten Aromapraktikerin gestoßen. Bereits nach dem ersten Ausbildungswochenende war ich mir sicher: Das ist Es! Meine Berufung.

2 Jahre nach der Ausbildung zur Aromapraktikerin habe ich mir meinen Traum erfüllt: Ich habe meine eigene Aromapraxis eröffnet. Nun habe ich die Möglichkeit meine Erfahrungen und Erfolge an meine Klienten weiterzugeben.

Was ist mir wichtig?

Respektvoller Umgang mit Mensch und Natur ist der Grundstein meiner Philosophie. Das ist mir persönlich und vor allem in meiner Rolle als Aromapraktikerin wichtig. Jeder Mensch ist einzigartig und handelt aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen. Genauso hat jede Pflanze und somit auch deren ätherisches Öl eine einzigartige Wirkung.

In meinen Aromaberatungen möchte ich die Einzigartigkeit der Persönlichkeit mit der individuellen Wirkung der Pflanzen verbinden. Ich erstelle Duftkompositionen, die ausschließlich auf die jeweilige Person abgestimmt sind. Dabei ist mir wichtig, die Ressourcen der Natur zu respektieren und sorgfältig einzusetzen. Für die Erstellung der individuellen Duftkompositionen verwende ich ausschließlich 100% naturreine ätherische Öle.

 

Im Rahmen meiner Tätigkeit als zertifizierte Aromapraktikerin arbeite ich nach dem 3-Ebenen-Modell für Humanenergetiker der WKO:

Zertifizierungen

Ich bin stolz darauf Mitglied der WKO, Fachgruppe Humanenergetiker, als auch Mitglied der Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche Aromapraktiker zu sein und an deren Zertifizierungs- und Qualitätsprogrammen teilzunehmen.
bronze_400_pixel_72dpi
zertifiziertes_Mitglied_praktiker_2019
Menü schließen