Wohlfühlen mit den Essenzen der Natur

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten um 100% naturreine ätherische Öle anzuwenden. In diesem Beitrag möchte ich dir die für mich wichtigsten Anwendungsarten näherbringen. Nicht jede Anwendungsform ist für jeden Menschen geeignet. Man muss für sich selbst herausfinden, wie die ätherischen Öle am besten in den Alltag integriert werden können. Sei es als wöchentliches Bad, als tägliches Öl zur Körperpflege oder mit einem Taschentuch, das man sich beim Schlafengehen auf den Kopfpolster legt, alles ist möglich.

Prinzipiell stehen uns 2 Wege um ätherische Öle anzuwenden zur Verfügung: Wir können die Düfte über unsere Nase und unsere Haut aufnehmen. 

Über die Nase - Wege um ätherische Öle anzuwenden

Über unsere Nase gelangen die Duftmoleküle direkt ins limbische System, werden dort abgespeichert und beeinflussen so viele Prozesse im Körper. Hier eine kleine Auswahl an Möglichkeiten wie uns die Düfte immer begleiten können.

Duftlampe/Diffuser

Die Duftlampe oder der Diffuser sind die bekannteste Art ätherische Öle anzuwenden. Vor allem im Winter werden sie gerne verwendet um eine heimelige und gut duftende Atmosphäre in der Wohnung oder im Haus zu schaffen. Je nach Raumgröße reichen 5-12 Tropfen. Bei der Duftlampe ist wichtig, dass immer genug Wasser vorhanden ist, ansonsten verbrennen die ätherischen Öle.

Trockeninhalation

9 einfache Wege um ätherische Öle anzuwenden 1Diese Methode ist hervorragend für unterwegs oder beim Schlafen gehen geeignet. Dafür gibt man 2-3 Tropfen des ätherischen Öls oder der Duftmischung auf ein Taschentuch und atmet den Duft tief ein. Beim Zubett gehen könnt ihr das Taschentuch neben euch auf den Kopfpolster legen.

Inhalierstift

9 einfache Wege um ätherische Öle anzuwenden 2Sehr handlich und praktisch in der Anwendung ist der Inhalierstift. Er hat die Größe eines Lippenpflegestiftes und passt in jede Tasche. Im Inhalierstift befindet sich ein kleines Watteröllchen, welches mit ca. 10 Tropfen ätherischen Ölen betropft wird. Ändert sich der Lieblingsduft, kann das Watteröllchen ausgetauscht werden. Das ist auch eine tolle Möglichkeit für Kinder um ihren Lieblingsduft mit in die Schule nehmen zu können.

Über die Haut - Wege um ätherische Öle anzuwenden

Die Düfte können nicht nur über unseren Riechsinn aufgenommen werden. Auch die Haut eignet sich perfekt um die Inhaltsstoffe der ätherischen Öle aufzunehmen. Es gibt folgende Möglichkeiten um über die Haut ätherische Öle anzuwenden:

Badewanne

Ätherische Öle können als Badezusatz verwendet werden. Da ätherische Öle sich nicht mit Wasser verbinden, braucht es einen Emulgator. Sehr gut dafür eigenen sich Salz, Milch, Schlagobers oder Honig. Fettes Öl kann ebenfalls verwendet werden. Das verbindet sich zwar auch nicht mit dem Wasser aber verteilt sich auf der Oberfläche. Für einmal Baden reichen 8 Tropfen des ätherischen Öls oder der Duftmischung.

Fußbad

Bleibt keine Zeit für ein Bad oder ist keine Badewanne vorhanden, kann die Duftmischung im Fußbad verwendet werden. Auch hierfür wird ein Emulgator, wie Salz, Milch, Schlagobers oder Honig, benötigt. Sollen die Füße besonders gepflegt werden, kann auch ein Esslöffel Mandelöl verwendet werden. Für ein Fußbad reichen ungefähr 5 Tropfen der Duftmischung.

Aromadusche

Eine weitere Möglichkeit um ätherische Öle anzuwenden ist die Aromadusche. Diese Anwendungsart ist nicht für alle ätherischen Öle gedacht, sondern hauptsächlich für Cajeput, Niaouli und Lavendel. Besonders Cajeput und Niaouli sind tolle Helfer bei sich anbahnenden Erkältungen. Dazu wird ein Tropfen des ätherischen Öls nach dem Duschen auf der noch nassen Haut verteilt. Danach soll die Haut nur vorsichtig abgetupft werden. Beide Öle geben viel Kraft und stärken.

Körperöl

Für ein besonders sanftes Hautgefühl können ätherische Öle in einem Körperöl verwendet werden. Als Basisöl verwende ich meistens Mandel- oder Jojobaöl. Fettes Öl soll nur in feuchte Haut einmassiert werden, da die Haut sonst trocken wird. Bei Körperölen für Erwachsene wird eine Dosierung von 3% an ätherischen Ölen verwendet. Das entspricht bei 50 ml Basisöl 30 Tropfen ätherisches Öl. Bei Kindern und sensiblen Personen reicht eine Dosierung von 0,5-1,5%.

ätherische öle anzuwenden

Ölkompresse

Die Ölkompresse ist mein persönlicher Favorit für einen entspannenden Abend auf der Couch. Dafür werden 2-4 Tropfen der ätherischen Öle mit einem Esslöffel fettem Öl (Jojoba- oder Mandelöl) vermengt. Diese Mischung wird auf ein Stück Küchenrolle oder ein kleines Tuch gegeben, welches gemeinsam mit der gefüllten Wärmeflasche auf Brust, Bauch oder Rücken gelegt wird. Ist sie zu heiß, kann dazwischen noch ein Handtuch gegeben werden.

Roll On

9 einfache Wege um ätherische Öle anzuwenden 3Sehr praktisch ist die Verwendung eines Roll Ons. Dieser kann mit Alkohol oder fettem Öl, wie Mandel- oder Jojobaöl, und ätherischen Ölen befüllt werden. In den Roll On passen 9 ml Alkohol oder fettes Öl und 10-20 Tropfen ätherisches Öl. Aufgetragen werden kann die Mischung punktuell am Handgelenk, Kopf oder im Nacken.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Durchprobieren. Vielleicht entdeckst du für dich ja auch ganz andere Anwendungsformen. Die Hauptsache ist: Genieße die duftenden Essenzen der Natur und lasse dich von ihnen verwöhnen, inspirieren und stärken!

Weitere Infos zu ätherischen Ölen findest du in den FAQ.

Hast du noch Fragen? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Menü schließen